Archiv der Kategorie: Allgemein

Solidemo für Gülaferit Ünsal

1981370592.preview
Am Sonntag den 19.4.15 sind ca. 80 Menschen nach Pankow gekommen um vorm dortigen Frauenknast ihre Solidarität mit der politischen Gefangenen Gülaferit Ünsal zum Ausdruck zu bringen. Gülaferit ist seit dem 6. April, aus Protest gegen die Schikanen und Provokationen denen sie im Knast ausgesetzt ist, im Hungerstreik. Gülaferit war im Juli 2011 in auf Antrag der Bundesanwaltschaft in Griechenland in Auslieferungshaft gekommen und nach drei Monaten nach Deutschland in den Frauenknast in Berlin-Lichtenberg deportiert worden. Nach zwei Jahren Isolationshaft wurde sie im Mai 2013 zu sechseinhalb Jahren Haft verurteilt. Solidemo für Gülaferit Ünsal weiterlesen

Rote Hilfe ruft zu Protesten auf, um das Leben von Mumia Abu-Jamal zu retten

free-mumia

Göttingen, 07.04.2015

Die Rote Hilfe e. V. ist in großer Sorge um das Leben des US-amerikanischen politischen Gefangenen Mumia Abu-Jamal. Seit mehr als dreißig Jahren ist der kritische Journalist und ehemalige Black-Panther-Aktivist in Pennsylvania (USA) wegen angeblichen Polizistenmordes inhaftiert und zum Tode verurteilt. Rote Hilfe ruft zu Protesten auf, um das Leben von Mumia Abu-Jamal zu retten weiterlesen

MUMIA – You’ll Never Walk Alone!

Pressemitteilung des Berliner FREE MUMIA Bündnis

Aufkleber_bunt

Kundgebung vor US Botschaft
Do. 2. April 2015 – 18 Uhr
Pariser Platz / Brandenburger Tor – Berlin

Der afroamerikanische Journalist und politische Gefangene Mumia Abu-Jamal ist seit Montag dieser Woche auf der Intensivstation des Schuylkill Krankenhauses im US Bundesstaat Pennsylvania. Er wurde aus dem Gefängnis in ein öffentliches Krankenhaus verlegt. Es ist aber nicht bekannt, wie es ihm geht und was diese außergewöhnliche Massnahme ausgelöst hat. Er wird dort von Polizisten abgeschirmt. Angehörige und Verteidigung werden abgewiesen, bleiben jedoch vor Ort und verlangen, den Gefangenen zu sehen. MUMIA – You’ll Never Walk Alone! weiterlesen

PM des Bundesvorstands zu Razzien gegen die FDJ in München

acabcover2
Göttingen, den 16.3.2015

München: Die Freie Deutsche Jugend (FDJ) im Fokus staatlicher Repression

Am Morgen des 13. März gegen 6:30 Uhr durchsuchten Beamte des Kommissariat 43 der Kriminalpolizei zeitgleich eine Privatwohnung und eine Geschäftsadresse in München. Über 2,5 Stunden wurden nicht nur das vom Beschuldigten bewohnte Zimmer und die Gemeinschaftsräume und jedes einzelne Blatt Papier auf einen vermeintlichen Bezug zur FDJ geprüft, sondern widerrechtlich und ohne Beschluss auch ein zweites, von einer unbeteiligten Person bewohntes Zimmer.
PM des Bundesvorstands zu Razzien gegen die FDJ in München weiterlesen